Logo vslulogo-ute

Mädchentag - Berufe der Männerwelt?

FREY+ CIE ELEKTRO AG

Frey







Die Frey + Cie Gruppe gehört mit über 120 Lehrlingen zu den grössten Lehrlingsausbildner in der Zentralschweiz. Rund 60 davon werden in Kriens ausgebildet. 12 Mädchen des OZ Utenberg erhielten am Donnerstagnachmittag in Kriens die Gelegenheit, einen Einblick in verschiedene Berufe in der Elektrobranche - einer richtigen Männerdomäne - zu erhalten. Doch auch Mädchen können diese Berufe erlernen. Der Lehrlingsbetreuer Herr Guido Ehrler stellte den Schülerinnen die Lehrtochter Bettina Mathis vor und die Schülerinnen erhielten so gerade von einer Fachfrau Auskunft darüber, was es heisst, in einem Männnerberuf zu arbeiten.

In einer kurzen Einführung wurden die Berufe Telematikerin, Elektroplanerin, Elektroinstallateurin und Elektro-Monteurin vorgestellt und die Schülerinnen konnten Fragen stellen. Nach einem Rundgang durch die Firma, durften die Mädchen dann ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Sie bekamen einige Aufgaben gestellt, die auch die Schnupperstifte erwarten. Es wurde mit Kabeln, Zangen und Schrauben hantiert Rohre zersägt und auch eine Steckdose musste montiert werden. Die Schülerinnen waren mit Interesse dabei und es kamen einige Talente zum Vorschein ;).

Der Nachmittag ging schnell vorbei und die Schülerinnen gingen mit verschiedenen Eindrücken wieder nach Hause.

Zum Schluss noch einige Stimmen der Schülerinnen: „Es war gut, dass man Sachen ausprobieren durfte.“ , „Es war sehr informativ.“, „Ich war überrascht, dass es nicht langweilig war.“, „Es ist mutig, einen Männerberuf auszuwählen.“, „Es war spannend, aber glaub doch nichts für mich.“, „Wir erhielten einen guten Einblick in die Berufe.“, „So etwas könnten wir wieder einmal machen.“

Wir danken Herrn Guido Ehrler und der Lehrtochter Bettina Mathis, dass sie sich die Zeit für uns genommen haben. (ek)


RUAG

Ruag






Heute (14.Juni 2012) war es ein sehr spannender Tag für die Schülerinnen und Schüler am Oberstufen-Zentrum- Utenberg. Es war kein normaler Schultag, sondern für die Mädchen gab es ein“ Mädchentag“ und für die Jungs ein „Bubentag“.

Im Rahmen dieser Veranstaltung besuchten einige Mädchen die RUAG in Emmen. In der RUAG lernten wir viele neue Sachen kennen. Zuerst haben wir eine Einführung gehabt, wie die RUAG Firma im Grossen und Ganzen aufgebaut ist. Anschiessend starteten wir eine Führung. Sasha Kütter machte mit uns einen Rundgang. Wir waren alle sehr erstaunt, dass dort Bestandteile, des grössten Passagierflugzeugs A380 hergestellt werden. Auch Raketen werden dort hergestellt.

Ausserdem haben wir erfahren, welche Berufsmöglichkeiten man in der RUAG hat. Dies ist auch wichtig, weil wir alle uns mit der Berufsthema beschäftigen müssen. Es gibt sehr viele Berufe. Ein wichtiger und immer häufig anzutreffener Beruf ist: Polymechaniker.

Berufsentdeckung bei SCHINDLER AG

Im Zusammenhang mit dem Mädchentag haben wir die Firma Schindler besucht. Zuerst bekamen wir einen allgemeinen Überblick über ihre Produkte, den Verkauf und den Aufbau der Firma. 

Unsere Führerin Gabriela Thalmann hat uns ausserdem einige Informationen über das Geschäft erzählt. Es gab verschiedene Sachen, die uns besonders beeindruckt haben z.B.

- Schindler hat ca. 1'000 Geschäftsstellen in über 130 Ländern.
- Der längste Lift von Schindler ist 500m lang

- Und die Firma Schindler 'bewegt' täglich mehr als 1 Milliarde Menschen auf der Welt von unten nach oben oder umgekehrt.

Danach haben wir einen geführten Rundgang durch die Werkstätten der Elektroniker und Polymechaniker gemacht.
Zum Abschluss bekamen wir noch Schokolade und etwas zu trinken. [Una Schmid, A1a]

CKW Rathausen

Unsere Gruppe war am Mädchentag im CKW Rathausen. Das heisst Zentral Kraft Werk. Die CKW versorgt fast den ganzen Kanton Luzern mit Strom, ausser die Stadt Luzern, dort liefert die EWL den Strom. Die Energie wird mit Wind, Wasser, Sonne und aus Kernkraftwerken hergestellt. Drei Lehrlinge haben uns ihren eigenen Beruf noch etwas genauer vorgestellt, nämlich Netzelektriker/in, Elektromonteur/in und Elektroplaner/in. Elektromonteur lernt eine Frau. Der Netzelektriker bekam eine Auszeichnung und es kam ein Kurzvideo über ihn im Fernsehen. [Lara Koch, B1b]

AMAG

Hier der Dropboxlink: Fotos

VBL


VBL 

Schulhaus Utenberg mobile

Logo vslu mobile transparent