Logo vslulogo-ute

  • utenberg16
  • utenberg7
  • utenberg15
  • utenberg5
  • utenberg12
  • Herzlich willkommen im Schulhaus Utenberg!
  • Aktives Mitgestalten
  • Differenzierte Anforderungen
  • Selbständiges Lernen
  • Lebensnahe Bildung
  • Home

«Experiment Atelierunterricht – Neues Lernen im Utenberg»

At18

Seit Montag experimentieren Lernende und Lehrpersonen gemeinsam im Atelierunterricht. Im Forschungsatelier gehen die Schülerinnen und Schüler einer selbst gestellten Forschungsfrage nach. Sie recherchieren, analysieren, diskutieren und präsentieren ihre Ergebnisse. Die Schule taucht ab in eine betriebsame Atelieratmosphäre der besonderen Art. Auf den Gängen sitzen die Lernenden mit ihren Laptops in kleinen Gruppen zusammen und vertiefen sich in ihre eigenen Aufgabenstellungen. Die Lehrpersonen begleiten und unterstützen sie und bieten gleichzeitig halbtägige Lernateliers an, die sich die Schülerinnen und Schüler gewünscht haben, teilweise mit Unterstützung externer Partner. So begeistert ein pensionierter Arzt die Lernenden im Atelier «Medizinische Grundkenntnisse», mit einem professionellen Bildhauer werden Gipsfiguren modelliert und die Kunst wird mit Unterstützung der «Stiftung Rosengart» im gleichnamigen Museum in der Stadt vertieft. In zwei Projektateliers wird zudem vor allem kreativ geschaffen. Im Musik- und Filmatelier wird gesungen und gefilmt und im «TagTool»-Atelier wird die digitale Illumination der Schule auf IPads erschaffen. Alle Ergebnisse der Atelierwochen, die bis zum 21. Dezember dauern, werden in einer Ausstellung mit Adventscafé am Abend des 20. Dezember von 17.00 bis 20.00 im Utenberg präsentiert. Hierzu laden wir alle Eltern, Freunde, Bekannte und Anwohner herzlich ein. [Uwe Volkwein – Schulleiter]

Podiumsdiskussion Tourismus

P1060023

Für einmal konnten sich die Schülerinnen und Schüler der 3. iOS in ihren Stühlen bequem zurücklehnen. Sie hatten sich in den vergangenen Wochen mit der Frage "Was für einen Tourismus wollen wir in Luzern?" intensiv auseinandergesetzt und konnten nun - Dank ihres Vorwissens in der Thematik - dem Gespräch der eingeladenen Politiker locker folgen. Marcel Lingg (SVP), Albert Schwarzenbach (CVP), Christian Hochstrasser (Grüne), Simone Brunner (SP) und Daniel Rose (JGLP) stellten sich für das Podium bereit. Aber auch die Schülerinnen und Schüler meldeten sich zu Wort und konfrontierten die Politiker/in mit ihren Fragen und Ideen. Der Anlass sollte den Jugendlichen auch aufzeigen, wie unkompliziert man Politiker/innen (im Alltag) erreichen kann und dass Politik keine hochkomplexe Materie ist, sondern sich ständig mit Sachthemen beschäftigt, die Teil der jugendlichen luzerner Lebenswelt sind.

Der Anlass bildet den Abschluss der Erprobungsphase eines neuen Unterrichtshefts zur politischen Bildung, welches im kommenden Jahr erscheinen wird und eine Vielzahl der Kompetenzen des Lehrplans 21 in den Fachbereichen Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG) und Räume, Zeiten, Gesellschaften (RZG) abdeckt. [hope]

Elternsprechtag Utenberg / Mittwoch, 21. November 2018, 16:30-20:00 Uhr

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsverantwortliche

Zum dritten Mal führt die Sek Utenberg einen Elternsprechtag durch. Sie haben an diesem Tag die Gelegenheit mit allen Fachlehrpersonen Ihres Kindes zu sprechen. Die Gesprächszeiten sind bewusst kurz gehalten. Sie erhalten in maximal 10´ ein Feedback zum Lernstand und zum Arbeits- und Sozialverhalten Ihres Kindes. Der Elternsprechtag ersetzt deshalb nicht die Gespräche mit den Klassenlehrpersonen nach den Zwischenberichten. Hierzu werden Sie von der Klassenlehrperson Ihres Kindes gesondert eingeladen. Die Chance des Elternsprechtages, der übrigens aus einer Initiative des Elternforums kommt, besteht darin, dass Sie mit allen Lehrpersonen unserer Schule in Kontakt kommen können. Darüber hinaus wird das Elternforum wie im letzten Jahr ein Elterncafé zwischen Hauswirtschaft und Bibliothek organisieren, wo man sich treffen, unterhalten und so die Wartezeiten gemeinsam verkürzen kann.

Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele von Ihnen von dieser Möglichkeit Gebrauch machen.

Freundliche Grüsse

Uwe Volkwein - Schulleiter

2. Offenes Elternforum 2018

Herzliche Einladung zum 2. offenen Elternforum 2018/19 am Montag, 12. November 2018 um 19.00 Uhr in der Bibliothek des Schulhauses!

Es wird spannend: Wir werden nicht nur gemeinsam den Elternsprechtag vom 21. November besprechen und planen, sondern auch über den aktuellen Stand des Atelierunterrichts vom 10. – 21. Dezember informieren und in einen Austausch darüber einsteigen.

Der Schulleiter freut sich auf rege Teilnahme.

Uwe Volkwein

Elternforum

Am Rande der Gesellschaft

Der Verein Kirchliche Gassenarbeit Luzern hilft sucht- und armutsbetroffenen Menschen aus der gesamten Zentralschweiz. Er leistet in verschiedenen Institutionen - wie etwa der Gassenküche - medizinische Grundversorgung, gesunde Ernährung und individuelle Lebensbewältigungshilfe. Eine Seite von Luzern, welche - anders als in den 80er Jahren mit der offenen Drogenszene - heute kaum mehr sichtbar ist. Erst vor wenigen Wochen hat auch Mona Vetsch im Rahmen ihrer Sendung "Mona mittendrin" die Gassenküche portraitiert. 

Gassenküche1

Nun waren es die Jugendlichen der 3. iOS, die im Rahmen des Ethikunterrichts einen Blick an den Rand unserer Gesellschaft werfen konnten. Sie haben zudem die Arbeit der Menschen kennengelernt, die den Süchtigen tagtäglich Unterstützung bieten - Herzlichen Dank für die spannenden Einblicke. Nach all den Informationen und Eindrücken stand für die Schülerinnen und Schüler fest: "Hier möchte ich nicht enden!" [hope]

Stufenausflug Stäckehittli 2018

Stäckehittli

Im Rahmen des Projektunterrichts hat sich die dritte Oberstufe morgens am Bahnhof versammelt, um die Hänge des Pilatus zu ergründen. Mit dem Postauto gings hoch ins Eigenthal, von wo aus der Anstieg hoch zur Lauelenegg bewältigt wurde. An mehreren Feuern wurden mitgetragene Köstlichkeiten grilliert und viel geredet und gelacht. Die Stimmung unter den Schülerinnen und Schülern war ausgesprochen gut. Selbst als es darum ging im Wettbewerb  gegeneinander anzutreten: in Kleingruppen wurden Vegetationsplastiken (oder eben Stäckehittli) erbaut und von einer fachkundigen Jury bewertet. Auf dem Spiel stand - neben Ruhm ud Ehre - nichts geringeres als der Stufenpokal. Die Klasse 3a ging als Siegerin aus dem Wettbewerb hervor. Unter ordentlich Zeitdruck wurde der Abstieg nach Hergiswil in Angriff genommen, doch erreichten alle (die letzten 2 Minuten vor Zugafahrt) den Bahnhof. Ein toller Anlasse einer Stufe mit Jugendlichen einer ganzen Stufe, die sehr gut miteinander funktionieren! [hope]

Schulhaus Utenberg mobile

Logo vslu mobile transparent